Kunst 4.0 oder das Überleben der Malerei


Kunst 4.0 greift schon im Titel das Thema der Vienna Art Week auf. Kunst und Technologie sind seit langem artverwandt. Die 4. industrielle Revolution hat mit dem Internet und den Social Media erheblich dazu beigetragen. Aber was passiert in dieser Zeit mit der Malerei? Beeinflußt die Technologie die Malerei? Weiten die KünstlerInnen ihr Repertoire aus oder bleiben sie dabei?
Die gezeigten Künstler haben unterschiedliche Herangehensweisen: zum einen wird die Malerei erweitert, es wird mit ihr experimentiert und so transformiert sie das Medium (Eisenberger). Zum anderen werden in Anlehnung an alte Meister die Bilder neu interpretiert und mit modernen Elementen versehen und auch die Technologie wird Hauptthema der Arbeiten (Devil Naomi), oder es wird alles zur Kunst erhoben und es wird damit experimentiert. (Goldscheyder), oder aber die Kunst/Malerei ist der reduzierte Fortschritt der Technologie (Nubauer).

ERÖFFNUNG: 9.11.2017 um 18.30 UHR, Wipplingerstraße 37, 1010 Wien (CSERNI Live)


 

Impressions


1 2
4 5 6